Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Übermüdete Piloten oder ungesundes Wasser an Bord: Darüber sollte man informiert sein, bevor man fliegt.

Wie „news.travel.aol.com“ berichtet, gibt es einige Themen zum Thema Flugsicherheit und Komfort, über die selten berichtet wird. Hier einige dieser Aspekte:

 1a-Air

Übermüdete Piloten:

Oft genug müssen Piloten und Flugbegleiter ihre Flüge nach zu wenig Schlaf und zu kurzen Ruhepausen durchführen. So wiesen die Untersuchungen nach einem Flugzeugunglück im Februar 2009, als ein Flugzeug der Continental mit einem der Colgan Air in Buffalo, New York, zusammenstieß, wobei 49 Insassen getötet wurden, nach, daß die Piloten übermüdet waren.

 

Kaffee mit Bakterien kontaminiert:

Das Wasser, mit dem der Kaffee und der Tee an Bord zubereitet werden, wird von städtischen Leitungen in Tanks an Bord der Flugzeuge gepumpt. Dadurch wird beim Auftanken der Wassertanks in verschiedenen Städten Wasser aus den unterschiedlichsten Quellen zusammengemischt. Mithin trinkt man im Kaffee und Tee oft auch fragwürdiges Leitungswasser. Tests der Umweltschutzbehörde der USA (Environmental Protection Agency, EPA), die in 327 Flugzeugen durchgeführt wurden, wiesen in 15 % der Fälle Belastungen mit Bakterien nach.

 

Chemische Stoffe aus den Motoren gelangen in die Kabine:

Die Luft in den Kabinen der Flugzeuge ist heiße Luft, die aus der Umgebung der Kompressoren der Motoren kommt, gekühlt wird und in die Kabine geleitet wird. Dort wird sie mit Luft gemischt, die aus der Kabine durch Filter geleitet wird, die Bakterien und Schadstoffe herausfiltern sollen, und anschließend in die Kabine zurückgeleitet wird. Gibt es Lecks in den Öl- oder Hydraulik-Leitungen der Motoren, dann trägt die eingeleitete Luft Spuren verdampfter Chemikalien, die von den Filtern nicht beseitigt werden können und die Luft in der Kabine kontaminieren.

 

Fehlt Gepäck, werden Sandsäcke als Ballast geladen:

Wenn die Maschine verspätet startet, weil laut Ansage des Pilots noch Gepäck geladen werden muß, dann sind dies meist Sandsäcke, mit denen das Flugzeug ausbalanciert wird. Das geschieht dann, wenn zuwenig Gepäck vorhanden ist, um das Flugzeug ausbalancieren zu können.

 

Toiletten sind schlimmer, als man denkt:

Flugzeuge stehen mittlerweile so selten und kurz auf den Flughäfen still, daß für die notwendige Hygiene in den Toiletten immer seltener gesorgt werden kann – aus Gründen der Rentabilität sind die Maschinen fast ständig im Einsatz. So gibt ein anonymer Flugkapitän zu, daß die Toiletten oft in einem schlimmen Zustand sind, weil sie zuwenig gesäubert werden. Bei etlichen Fluggesellschaften werden sie nur nach jedem dritten oder vierten Flug richtig gereinigt. Deshalb empfehlen Fachleute Desinfektionsmittel für die Hände nach dem Toilettenbesuch im Flugzeug.

 

Quelle: tourexpi

Tag(s) : #Urlaub

Diesen Post teilen

Repost 0