Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Aktivurlaub_Radtour_Pause_sport9_50_plus.jpgEU-Kommissar Tajani hat eine Idee, die den Best Agern in Europa mit Sicherheit gefallen wird: Er will Senioren-Urlaub in der Nebensaison subventionieren und damit nicht nur den Rentnern etwas Gutes tun, sondern auch leere Urlaubsanlagen füllen.

 

Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, hat der für Tourismus zuständige Industrie-Kommissar der EU, Antonio Tajani, eine begeisternde Idee: Europäische Senioren sollen die Nebensaison in einem anderen Land als dem eigenen verbringen, subventioniert von der EU.

 

Um Unterstützer für diese Idee zu finden, will der Kommissar in den kommenden Tagen die Regierungen aller 27 Mitgliedsstaaten anschreiben.

 

Die Idee an sich ist so einfach wie bestrickend: Senioren aus Nordeuropa sollen im Winter den sonnigen Süden besuchen und im Gegenzug Rentner aus Südeuropa den Sommer im kühleren Norden verbringen. Ein Austauschprogramm für Senioren also, das beiden Gruppen gesundheitlich gut tut, Abwechslung beschert – und leerstehende Ferienanlagen auslasten hilft.

 

Tajani zufolge hat man die Subventionierung des Urlaubs bereits in Spanien versucht, und mit großem Erfolg: 2009 und 2010 sollen für jeden investierten Euro Subvention 1,32 Euro mehr an Steuereinnahmen zurückgeflossen sein. Stimmt dies, und ist das keine Milchmädchenrechnung, dann hätte Tajani so etwas wie das „Perpetuum Mobile“ des Tourismus gefunden…

 

Tajani zufolge könnten auch Länder wie Deutschland mit ihrem reichhaltigen Kulturangebot von einem solchen „Erasmusprogramm für Rentner“ profitieren, wenn Museen und Opernhäuser, aber auch Hotels und Restaurants in der Nebensaison reichlich von Senioren aus anderen europäischen Ländern besucht würden.

 

Eine schöne Idee – wenn sie umgesetzt werden kann.

 

Quelle: Tourexpi

Tag(s) : #Urlaub

Diesen Post teilen

Repost 0