Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Aktuelle Umfrage unter deutschsprachigen TripAdvisor-Nutzern: 36 Prozent planen einen Skiurlaub – vorrangig im Hotel – und informieren sich dazu vor allem über das Internet.

Rechtzeitig zum ersten Schnee in den Bergen hat TripAdvisor (www.tripadvisor.de), die weltweit größte Reise-Webseite, die deutschsprachigen Nutzer nach ihren Plänen für ihren Winterurlaub befragt. Über ein Drittel (37 Prozent) der mehr als 500 Befragten hat eine alpine Auszeit fest eingeplant. Die bevorzugten Zeiten dafür sind zwischen Neujahr und Fasching (38 Prozent) sowie von März bis zum Saisonende (30 Prozent) – vermutlich auch aufgrund der zunehmend unsicheren Schneeverhältnisse steht der Skiurlaub zu Weihnachten nur bei sieben Prozent hoch im Kurs.

 

Am Winterurlaub wird nicht gespart 

Die Konjunktur ist angesprungen und die Auswirkungen der Wirtschaftskrise scheinen vergessen – zumindest, wenn man die Pläne für einen Skiurlaub betrachtet: 66 Prozent verbringen in der kommenden Saison mehr als fünf Tage im Skigebiet und immerhin 22 Prozent geben mindestens 1.500 Euro für ihren Ski- oder Snowboardurlaub aus. Da 57 Prozent der Reisenden ihren Winterurlaub am liebsten mit der Familie verbringen, sollte die Urlaubskasse entsprechend gut gefüllt sein.

 

Hotels sind beliebteste Art der Unterkunft – Preis eher nebensächlich 

Hotels sind generell für knapp die Hälfte der Urlauber (49 Prozent) die beliebteste Art der Unterkunft, wobei sie bei der Auswahl vorrangig auf die Lage im Skigebiet (44 Prozent) achten und der Preis nur für 23 Prozent eine Rolle spielt. Abgeschlagen landen Ferienwohnungen (26 Prozent) und Pensionen (20 Prozent) auf Rang zwei und drei. Bei der Wahl eines Skigebietes sind den Befragten die Vielfalt und Qualität der Pisten (53 Prozent) sowie das sonstige Wintersportangebot (35 Prozent) wie beispielsweise Winterwanderungen, Rodeln oder Eislaufen am wichtigsten. Zudem müssen Qualität und Ruf des Hotels (26 Prozent) sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis (32 Prozent) stimmen.

 

Reisebüros out, Internet in 

Fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) findet ihr Reiseziel mit Hilfe des Internets. Eine große Rolle spielt mit 36 Prozent auch die Mundpropaganda. Zudem legen offensichtlich viele Reisende auch Wert auf Tradition: Denn immerhin 13 Prozent fahren seit vielen Jahren immer an denselben Ort. Keine Rolle spielen beim Winterurlaub Reisebüros: Nur 5 Prozent der Befragten nehmen deren Dienste in Anspruch.

 

Bevorzugt: Auto und Après-Ski 

Jeweils neun Prozent verreisen mit Flugzeug oder Zug in den Winterurlaub. Dominierend ist jedoch die Anreise mit dem Auto (78 Prozent), das dann aber offensichtlich im Urlaub meist nicht bewegt wird: Denn 69 Prozent der Befragten genießen gerne ab und zu die Freuden des Après-Ski. Für fünf Prozent ist es sogar der Hauptgrund ihres Skiurlaubs. Für 26 Prozent kommt das Tanzen und Feiern in Skikleidung allerdings gar nicht in Frage.

 

schneemann.gif

 

Erfragen Sie unsere Angebote für Ihren Skiurlaub, z.Bs. im Montafon oder in Schladming -Dachstein 

Quelle: tourexpi

Tag(s) : #Urlaub

Diesen Post teilen

Repost 0