Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Der Trainingsort als Urlaubsparadies?


Der Erfolg eines Trainingslager wird entscheidend mitgeprägt von der rechtzeitigen Planung, der Auswahl des Trainingsortes und der sportlichen Vorbereitung. Bereits im Jahresrahmenplan sind der Zeitpunkt und die Ziele des Trainingslager festzulegen. Danach beginnt die Suche nach einem Trainingsort, der optimale Bedingungen zum Trainieren und Regenerieren bietet, d.h. trockenes, aber nicht zu heißes Klima, Trainingsbetreuung, leistungsdifferenziertes Gruppentraining, medizinischen und technischen Service etc. Doch allein die „optimale Trainingswelt“ reicht nicht aus; der Trainingsort als „Urlaubsparadies“ spielt eine zunehmend größere Rolle. Bei Kurz Trainingslager sollte man möglichst in der mitteleuropäischen Zeitzone bleiben, um die Anpassungszeit so kurz wie möglich zu halten. Eine Zeitverschiebung von mehreren Stunden erfordert eine mehrtägige Umstellungsphase. Ein- bis zweiwöchige Trainingslager in Regionen wie Gardasee, Türkei, Spanien oder Österreich scheinen aus diesem Gesichtspunkt sinnvoller zu sein als Fernreisen.

Optimale Bedingungen für den Trainingsort:
• keine große Verschiebung der Zeitzone
• trockenes, aber nicht zu heißes Klima
• Unterkunft in landschaftlich reizvoller Gegend
• bedarfsangepaßte Ernährung
• sportliche Betreuung und Beratung
• Trainingsangebote in verschiedenen Leistungsgruppen
• Erfahrungsaustausch, Tips und Hinweise
• organisatorischer Service (z.B. Transfer zu Trainingsstätten)
• Physiotherapeut, Arzt, Masseur
• attraktive und alternative Sportangebote
• kulturelle Angebote

Tag(s) : #trainingslager

Diesen Post teilen

Repost 0